Die Kindertageseinrichtung Die Weltentdecker ist seit Anfang August 2013 in Betrieb und befindet sich in Vogelsang am Knotenpunkt zur Furth. Sie ist über den Kirmesplatz und dem Schulgelände des Theodor-Schwann-Kollegs, auf dem sich unsere Einrichtung auf zwei Etagen befindet, zu erreichen. Wir betreuen bis 80 Kinder in vier Gruppen in der Gruppenform I (Kinder im Alter von 2–6 Jahren).

Die Weltentdecker sind außerhalb der Schließzeiten montags bis freitags in der Zeit von 7:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Unsere Kita ist in vier Gruppen auf zwei Etagen aufgeteilt. Die Gestaltung von farbenfrohen Räumen und vielfältigen Spiel- und Beschäftigungsmaterialien ist eine wichtige Voraussetzung für unsere pädagogische Arbeit. Auf je einer Etage befinden sich zwei Gruppen mit den dazugehörigen Nebenräumen und einem gemeinsamen Flur. Jede Gruppe hat einen eigenen Waschraum und Wickelbereich. Im Erdgeschoss befinden sind zusätzlich eine Küche, die gemeinsam genutzt wird, ein Bistro für das gemeinsame Frühstück und Mittagessen, ein Werkraum und ein Materialraum. In der ersten Etage befinden sich zusätzlich der Bewegungsraum, der Schlafraum für die U3-Kinder und der Personalraum. Auf den Spielfluren und in den jeweiligen Spielräumen findet ganztägig ein reges soziales Leben statt. Jede Gruppe ist individuell gestaltet, dennoch lassen sich alle Bildungsbereiche in den Gruppenräumen wiederfinden. So sind Leseecke, Bauecke, Puppenecke und Bastelecke in den verschiedensten Varianten der jeweiligen Gruppen zu entdecken. Die Nebenräume der jeweiligen Gruppen haben unterschiedliche Funktionen, die einen jeweiligen Bildungsbereich gezielt fördern.  Durch die vielfältige Wandgestaltung mit Wandkreiseln und verschiedenen Taststrecken können unsere Kinder im Flurbereich experimentieren und forschen. Der Bewegungsraum wird ganztags von den Kindern genutzt. Jede Gruppe hat ihren festen Tag, an dem die Kinder gemeinsam mit den Erziehern/innen turnen gehen.

Wie auch der Innenbereich soll das Außengelände die Selbstbildungsprozesse der Kinder unterstützen und anregen, sodass auch er farbenfroh gestaltet ist und vielfältige Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Der Außenbereich wird ebenfalls täglich genutzt. Im Sandkasten, in den Spielhäuschen, an dem Klettergerüst, der Schaukel oder auf der Rutsche haben die Kinder die Möglichkeit sich zu erproben und Neues auszuprobieren. Zudem werden verschiedene Spiele im Sand oder mit Wasser angeboten, sodass die Kinder auch hier ihre Sinne fördern und ihren Körper erfahren können. Sandspielzeuge, wie auch Tretroller, Dreiräder und Bobby Cars stehen ihnen ebenfalls zur Verfügung und helfen, die motorischen Fähigkeiten auszubauen.