Nach oben

Pressespiegel

    2018

    • 02.10. · Rheinische Post: Schachspieler treffen sich im Further Hof
      „Im Stadtteilzentrum im Further Hof, Further Straße 110 dreht sich am Freitag, 5. Oktober, alles um das Spiel der Könige. Von 17 bis 19 Uhr wird dort Schach gespielt. Mitmachen kann jeder, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Anfänger bekommen die Grundregeln des Spiels vermittelt, erfahrene Spieler können sich miteinander messen. Im Vordergrund sollte das Interesse am Schachspiel stehen.”
    • 27.09. · Rheinische Post: Interkulturelle Woche der AWO
      „Die Arbeiterwohlfahrt lädt zur Interkulturellen Woche ein, die diesmal im neuen Stadtteiltreff ‚Further Hof‘ ausgerichtet wird. Nachdem dort am gestrigen Mittwochabend Jugendliche bereits Tänze aus Südamerika und dem Fernen Osten kennenlernen und ausprobieren konnten, geht es am heutigen Donnerstag mit einer Ausstellungseröffnung weiter. ‚Hass ist ihre Attitüde – Rassismus in Deutschland‘ ist der Titel der Präsentation, die um 17:30 Uhr eröffnet wird. Im Anschluss spricht Anne Broden, seit 20 Jahren in Köln in Präventivprojekten tätig, zum Thema ‚Rassismus – war da was?‘. Im Anschluss spielt die interkulturelle Band Elele.”
    • 14.09. · Stadt Neuss: Lotsenpunkt Holzheim-Grefrath eröffnet
      „Ältere Menschen sollen ermuntert werden, ihr nachbarschaftliches Umfeld mitzugestalten. Den Seniorinnen und Senioren in Holzheim und Grefrath steht für Fragen und Ideen mit dem Lotsenpunkt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) auf der Hauptstraße 12 ab sofort ein Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung, der zum einen ein Ohr für ihre Alltagsschwierigkeiten hat und zum anderen ihre guten Ideen für ein lebendiges Miteinander mit ihnen umsetzt.”
    • 14.09. · NGZ: Startschuss für Lotsenpunkt Holzheim-Grefrath
      „Für ältere Menschen ist es oft schwer, neue soziale Kontakte zu knüpfen oder die richtigen Anlaufstellen bei Problemen zu finden. Für solche Fälle werden in Neuss seit etwa einem Jahr sogenannte Lotsenpunkte eingerichtet.”
    • 17.07. · NGZ: Polizei warnt mit Seminar vor Trickbetrügern
      „‚Mir passiert so etwas nicht‘, denken viele. Doch dann steht plötzlich der angeblich unbekannte Verwandte vor der Tür. Damit sich Senioren im Umgang mit solchen Situationen sicher fühlen, berichtete der Kriminalhauptkommissar Jochen Hilgers jetzt in den Räumlichkeiten der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Neuss über Betrüger, die Senioren mit verschiedenen Tricks um ihre Ersparnisse bringen. ‚Die Täter sind Profis, die wissen, was sie tun‘, macht Hilgers direkt zu Beginn deutlich.”
    • 05.07. · NGZ: Guter Start für den neuen Further Stadtteiltreff
      „‚Es soll für jeden etwas dabei sein‘, sagt Katrin Hoffmann über das neueste Projekt auf der Neusser Furth. Die Eröffnung des Stadtteilzentrums in der ehemaligen Kultkneipe ‚Further Hof‘ wurde von vielen Besuchern sehr freudig begrüßt und gefeiert.”
    • 05.07. · WZ: Wo Alt und Jung zusammenkommen
      „‚Von zahlreichen Besuchern umringt hat Bürgermeister Breuer am Samstag den Stadtteiltreff ‚Further Hof‘ eröffnet. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt.”
    • 04.07. · Stadt-Kurier: Im Further Hof gibt es wieder Musik, Spaß und Geselligkeit!
      „Zahlreiche Gäste waren zur Eröffnung des Stadtteilzentrums gekommen. Gelächter, Musik, gutes Essen und anregende Gespräche: Die Eröffnungsfeier des Further Hofs als Stadtteilzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg. Es dürfte wohl Jahre her sein, dass die Räumlichkeiten auf der Further Straße 110 dermaßen voller Menschen waren. Die feierliche Eröffnung übernahmen Bürgermeister Reiner Breuer, AWO-Vorsitzende Gertrud Servos und AWO-Geschäftsführer Bülent Öztaş, die gemeinsam das rote Band durchschnitten.”
    • 02.07. · NGZ: Lotsenpunkt für Holzheim und Grefrath – AWO als Träger
      „Mit dem Lotsenpunkt wird die Stadt über insgesamt vier solcher Einrichtungen verfügen. Sie sollen Senioren helfen, möglichst lange unabhängig und gesellschaftlich eingebunden in ihrer vertrauten Umgebung leben zu können.”
    • 30.06. · Stadt-Kurier: Es kommt wieder Leben in den Further Hof
      „Ein Politikum der Nordstadt scheint endlich abgeschlossen, und es werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die südliche Furth erhält ihr Stadtteilzentrum und im Further Hof pulsiert ab heute wieder das Leben.”
    • 29.06. · NGZ: Further Hof wird Stadtteilzentrum
      „Die Kultkneipe ist Geschichte, ein Treffpunkt aber soll das Haus Further Straße 110 bleiben. Dort eröffnet am Samstag der Stadtteiltreff. Träger ist die Arbeiterwohlfahrt, die das Programm mit den Nutzern weiterentwickeln will.”
    • 29.06. · Stadt Neuss: Erster Spatenstich für Kita Römerstraße
      „An der Römerstraße errichtet das Gebäudemanagement Neuss eine fünfgruppige Kita.”
    • 29.06. · NGZ: Kita Römerstraße soll Ende 2019 fertig sein
      „Großer Auflauf an der Römerstraße: Dort erfolgte gestern der erste Spatenstich für die neue Kindertagesstätte. Die neue Kita soll 90 Plätze – davon 30 in der U3-Betreuung – bieten.”
    • 29.06. · WZ: Römerkita in der Nordstadt dämpft Betreuungsnotstand
      „Nummer 100 ist das Ziel. 89 Kindertagesstätten gibt es derzeit in Neuss, aber wegen des hohen Bedarfs, besonders bei der U3-Betreuung, muss nachgesteuert werden. Daher ist der Spatenstich, der am Donnerstag an der Römerstraße erfolgt ist, von besonderer Bedeutung.”
    • 28.06. · NE-WS 89.4: Spatenstich für Kita-Neubau an der Römerstraße
      „An der Römerstraße in Neuss entsteht eine neue Kita. Am Mittag gibt es den ersten Spatenstich. ”
    • 13.06. · Stadt-Kurier: Stahl-Vordach soll das Problem lösen
      „Vor einem Jahr berichtete der Stadt-Kurier erstmals über die hohen Temperaturen in der Kita Zauberhügel in Allerheiligen. Seitdem arbeiten Träger und Stadt an einer Lösung für das Problem. Die soll es jetzt geben – ein neues Stahlvordach soll die Hitze fernhalten.”
    • 11.06. · Stadt Neuss: Zur Minderung der sommerlichen Aufheizung bekommt die Kita Zauberhügel einen Sonnenschutz-Vorbau
      „An der Kita Zauberhügel, Horremer Straße 40, in Neuss-Allerheiligen wird die Stadt Neuss in der zweiten Junihälfte 2018 eine weitere Maßnahme zur Minderung der sommerlichen Aufheizung des zweigeschossigen Kita-Gebäudes durchführen.”
    • 12.06. · NE-WS 89.4: Kita Zauberhügel bekommt Vordach wegen Hitzeproblem
      „Die Neusser Kita Zauberhügel bekommt ein neues Vordach, um das Hitzeproblem in den Griff zu bekommen.”
    • 09.06. · Stadt-Kurier: 70.000 Euro für eine kühlere Kita
      „Aufatmen in der Kita Zauberhügel: Die Stadt wird in der zweiten Jahreshälfte eine weitere Maßnahme umsetzen, um die Hitze in den Räumlichkeiten des zweigeschossigen Gebäudes zu einzudämmen.”
    • 03.05. · Stadt-Kurier: Aktionswoche zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung
      „Inklusion von Anfang an! – Wird Inklusion von Kindheit an erlebt, ist das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung später im Alltag selbstverständlich.”
    • 30.04. · Stadt Neuss: Parkplätze im Bereich der „Kita Zauberhügel“
      „Das Tiefbaumanagement der Stadt Neuss beginnt am Mittwoch, 2. Mai 2018, mit dem Umbau einer Nebenanlage im Bereich der ‚Kita Zauberhügel‘ in Neuss-Allerheiligen. Auf der Fläche werden zusätzliche Parkmöglichkeiten geschaffen..”
    • 13.04. · Stadt-Kurier: Kinder, Kinder! Das Neusser Kinder- und Familienevent startet am Samstag
      „Unter dem offiziellen Titel ‚Kinder, Kinder! – Das Neusser Kinder- und Familienevent‘ kommen Familien am kommenden Wochenende voll auf ihre Kosten.”
    • 06.02. · NGZ: Hobby-Fußballer kämpfen um den Integrations-Cup
      „Zehn Freizeitmannschaften mit Spielern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte haben sich für das zweite Turnier gemeldet. Im Vorjahr traten vier Freizeitmannschaften an, dazu drei Teams, in denen nur Flüchtlinge spielten, und eine Inklusionsmannschaft.”

    2017

    • 12.12. · NGZ: Neuer Mietvertrag für Further Hof?
      „Der Further Hof soll in Zukunft für eine gemeinwesenorientierte Kinder- und Jugendarbeit genutzt werden. Als Träger soll die Arbeiterwohlfahrt (AWO) übernehmen, allerdings müssen die Räume im Erdgeschoss der ehemaligen Kultgaststätte noch barrierefrei hergerichtet werden, um eine inklusive Nutzung zu ermöglichen. Und: Die Stadt muss den Gesamtmietvertrag verlängern. Dem soll der Stadtrat nun zustimmen, damit die gemeinwesenorientierte Kinder- und Jugendarbeit auf den Weg gebracht werden kann.”
    • 09.11. · NGZ: AWO startet heute ein interkulturelles Musikfestival
      „Mit einem bunten und interkulturellen Musikfestival, das die musikalische Vielfalt in der Stadt Neuss aufzeigen soll, will die Arbeiterwohlfahrt Neuss im Monat November einen besonderen Akzent setzen. Partner bei diesem Projekt sind dabei der Bosnische Club ‚Café Sarajevo‘ aus Neuss, die Flüchtlingsgruppe ‚Cafe Colore‘, die Initiative für Völkerverständigung ‚Elele‘ und das Alevitische Gemeindezentrum auf der Furth.”
    • 08.11. · NGZ: AWO bald Träger im Further Hof?
      „Die Pläne, den Further Hof in Zukunft für eine gemeinwesenorientierte Kinder- und Jugendarbeit zu nutzen, nehmen offenbar verstärkt Fahrt auf. Die Verwaltung hat inzwischen Gespräche mit möglichen Trägern geführt und dabei die Arbeiterwohlfahrt (AWO) als Favoriten ausgewählt. Der Jugendhilfeausschuss soll in seiner nächsten Sitzung nun darüber entscheiden, ob er dieser Empfehlung aus dem Rathaus folgt.
    • 24.07. · NGZ: Malbuch belohnte Kita-Kinder für's Balancieren und Klettern
      „126 Kinder der AWO-Kita ‚Zauberhügel‘ in Allerheiligen waren in den vergangenen Wochen mit Freude in Bewegung, denn die Kindertagesstätte hat gemeinsam mit dem SV Rosellen das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) angeboten, das von der Sportjugend NRW entwickelt wurde. Es soll Kinder früh an Bewegung, Spiel und Sport heranführen und sie dafür begeistern. Die Kinder erhielten nach einem kurzen Kennenlernen mit den zwei Übungsleiterinnen des SV Rosellen und einem kleinen Aufwärmspiel ihre Laufkarte.”
    • 02.06. · Stadt-Kurier: Eltern wollen Hitze in Kindertagesstätte nicht mehr dulden
      „Das Problem mit der Hitze in den Räumen bleibt. Bülent Öztas, Geschäftsführer der AWO, Träger der betroffenen Kita, erklärt: ‚Bereits während der Bauphase hatten wir als Mieter der neuen Einrichtung darauf hingewiesen, dass für die Räume Klimaanlagen installiert werden sollten, um Kinder und Mitarbeiter vor Hitze zu schützen, die baubedingt (modularer Stahlbau, Flachdach, große Fensterbereiche) unserer Meinung nach entstehen würde.“ Der Hinweis konnte scheinbar nicht in die Tat umgesetzt werden.”
    • 08.07. · NGZ: Kita erhält Ausweichräume wegen starker Hitze
      „Gute Nachrichten für die Kinder und Mitarbeiter der Kita Zauberhügel: Nachdem sich Eltern und auch die Arbeiterwohlfahrt als Träger massiv über Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze beschwert hatten, die in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder gemessen wurden, hat die Stadt nun angekündigt, zu handeln.”
    • 26.06. · NGZ: Ärger über Hitzestau in Kindertagesstätte
      „Dicke Luft in der Kita Zauberhügel: Sowohl Eltern als auch Kindergärtner/innen und der Träger (AWO) sind sauer auf die Stadt. Grund seien ‚unerträgliche Zustände‘, wie Bülent Öztas, Geschäftsführer der Neusser AWO, es ausdrückt. Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze seien in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder gemessen worden. Nun haben die Beteiligten genug. ‚Ich erwarte, dass die Stadt schnell handelt‘, sagt Öztas.”
    • 23.06. · NGZ: Ärger über Hitzestau in Kindertagesstätte
      „Die Bauweise des Gebäudes – eine Stahl-Beton-Konstruktion mit großen Fenstern – und der fehlende Schattenschutz durch Bäume oder Nachbarbauwerke führten an heißen Tagen zu Hitzewallungen. Der erste Stock sei besonders betroffen. ‚Im Außenbereich haben wir alles getan, was wir als Träger machen konnten, es wurden bereits mehr als 20.000 Euro investiert‘, sagt der AWO-Geschäftsführer Bülent Öztas. Das Geld sei unter anderem für Pavillons und drei Großsonnenschirme à 4,50 Meter Durchmesser ausgegeben worden. ‚Wir haben uns immer wieder bei der Stadt beschwert‘, sagt er. Bei Temperaturen wie in den vergangenen Tagen sehen sich die Verantwortlichen gezwungen, die erste Etage zu schließen und ins Erdgeschoss auszuweichen. ‚Das ist aber keine endgültige Lösung‘, sagt Öztas.”
    • 18.01. · NGZ: Die erste kostenlose Eltern-Baby-Grupp
      „Diakonie, Familienforum Edith Stein, DRK und Arbeiterwohlfahrt starten das Projekt ‚Unsere erste Gruppe‘. Diesern Eltern-Baby-Kurs richtet sich an Familien mit Kindern unter einem Jahr und ist für die Teinehmer kostenfrei.”

    2015

    • 29.09. · NGZ: Diese Hilfe brauchen Flüchtlinge
      „Hygieneartikel, Malzubehör für Kinder und Wohnungen für große Familien werden im Moment am dringendsten in Neuss benötigt. Die Kleiderlager der Heime und Wohlfahrtsverbände sind dagegen randvoll”
    • 18.09. · NGZ: Hilfe für Flüchtlinge koordinieren
      „Kirchen, Sozialverbände und die Stadt wollen die Betreuung der Flüchtlinge klarer strukturieren. Gemeinsam wurde dazu das Stadtgebiet in Sozialräume aufgegliedert, für die jeweils Koordinatoren benannt werden sollen. Sie sollen für jeden, der ehrenamtlich etwas für diese Neubürger tun oder aber etwas spenden möchte, immer der erste Ansprechpartner sein.”
    • 12.09. · NGZ: Kita Lange Hecke ist eröffnet
      „Den Betrieb hat die Kindertagesstätte ‚Lange Hecke‘, wie sie nun auch offiziell heißt, bereits am 10. August aufgenommen – nur knapp vier Monate nach dem ersten Spatenstich. Jetzt feierten Kinder, Eltern und Erzieherinnen, Vertreter des Trägers, der Arbeitswohlfahrt (AWO) Neuss, sowie aus Politik und Verwaltung bei spätsommerlichem Wetter und Live-Musik die Eröffnung der neuen fünfgruppigen Einrichtung.”
    • 01.09. · NGZ: Rhein-Kreis gibt Geld für Arbeitsprojekt Neusser Weg
      „Das Projekt ‚Neusser Weg‘, das schwer vermittelbaren Jugendlichen zu einem Ausbildungsplatz oder Job verhelfen soll, erhält eine neue Geldspritze. Der Rhein-Kreis Neuss schießt der Initiative insgesamt 190.000 Euro zu. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid überreichten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge nun an die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Neuss und das Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. ‚Wir versuchen, für jeden Jugendlichen eine angemessene Ausbildungsstelle zu bekommen, und freuen uns, dass wir viele Institutionen im Rhein-Kreis haben, die uns dabei helfen‘, sagte Landrat Petrauschke.”
    • 20.08. · NGZ: Arbeiterwohlfahrt beteiligt sich an Freifunk-Initiative
      „40 Senioren wohnen in der Anlage der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Adolfstraße. ‚Viele von ihnen können kaum erwarten, dass es losgeht‘, berichtet AWO-Geschäftsführer Bülent Öztas. Denn der Wohlfahrtsverband beteiligt sich jetzt an der Initiative Freifunk, die kostenlos Internet zur Verfügung stellt. ‚Wir werden dafür einen neuen Router aufstellen, von dem dann auch die täglich rund 100 Gäste unserer Begegnungsstätte profitieren können‘, sagt Öztas. Dadurch wächst das Freifunk-Netz in Neuss, das in Nähe der Teilnehmer einen passwortfreien Zugang zu WLAN ermöglicht. 45 Standorte gibt es schon in der Quirinusstadt.”
    • 01.06. · NGZ: Freie Plätze in den Kindertagesstätten der Awo
      „Zu Beginn des nächsten Kita-Jahres am 1. August bietet die AWO in ihren zwei Kindertagesstätten in der Neusser Nordstadt, Daimlerstraße 253 und Kaarster Straße 14, noch Betreuungsplätze an. Erstmalig gibt es an der Daimlerstraße auch U2-Betreuunngsplätze. Darüber hinaus entsteht eine dritte Kindertagesstätte, die die AWO Neuss ab dem Sommer betreuen wird. ‚Pünktlich zum 31. Juli erfolgt der Umzug der beiden Gruppen in die Kita Lange Hecke im Neusser Norden. Aufgrund des überhöhten Bedarfes an Betreuungsplätzen entsteht ein zweigeschossiger Bau mit einem Aufzug‘, sagt AWO-Geschäftsführer Bülent Öztas.”
    • 23.04. · Stadt Neuss: Neue KiTa für Allerheiligen
      „An der Horremer Straße in Neuss-Allerheiligen entsteht eine neue, zweigeschossige Kindertagesstätte in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Neuss”
    • 14.04. · Stadt Neuss: Erster Spatenstich für neue KiTa Lange Hecke
      „Die Kindertagesstätte in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Neuss erhält einen zweigeschossigen Neubau. Den ersten Spatenstich nahmen jetzt Sozialdezernent Stefan Hahn, Baudezernent Christoph Hölters, Bülent Öztas, Geschäftsführer der AWO Neuss und Architekt Rolf Walle von synarchitekten vor. Die in Modulbauweise errichtete KiTa wird rund 1,875 Millionen Euro kosten und auf einer Grundfläche von etwa 880 Quadratmetern fünf Gruppen Platz bieten.”
    • 10.04. · NGZ: Baubeginn für Kita an der Langen Hecke
      „Bereits im Spätsommer soll die fünfgruppige Einrichtung in Trägerschaft der AWO an den Start gehen. Dann ziehen je zwei Gruppen der Kindergarten-Provisorien ‚Die Daimlerstraße‘ und ‚Die Weltentdecker‘ in den Festbau ein.”