Nach oben

Blog

Interkulturelle Woche

Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden. Vor allem aber ist Vielfalt Alltag. Die Interkulturelle Woche bietet eine hervorragende Möglichkeit, in vielen Städten und an vielen Orten für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus und Diffamierung einzutreten. Weitere Informationen unter www.interkulturellewoche.de

Die Veranstaltungen finden im Further Hof (Further Straße 110) statt.

So, 23. Sep., 11:00 – 16:00 Uhr
Die Vielfalt der Further Kinderwelt

Die Eröffnung der interkulturellen Woche wird eine Feier für Familien mit jungen Kindern. Wir bieten ein vielfältiges Programm zum Bewegen, Spielen und Basteln an – darunter unter anderem Schminken, Maltische, Bastelaktionen, Dosenwerfen und vieles mehr.

Mo, 24. Sep., 10:00 – 14:00 Uhr
Internationale Küche aus Neuss – Gemeinsames Kochen und Speisen

In unserer internationalen Küche steht gemeinsames Kochen und Speisen im Vordergrund. Wir bereiten zusammen ein Drei-Gänge-Menü vor und tauschen verschiedene Rezepte aus unterschiedlichen Kulturen aus.

Di, 24. Sep., 16:00 – 18:00 Uhr
Bastel- und Malaktion für Kinder

Unsere Bastel- und Malaktion für Kinder aus der Furth dreht sich um das Thema „Die Vielfalt in Neuss.”

Mi, 26. Sep., 17:30 – 19:30 Uhr
Die kulturelle Vielfalt der Neusser Furth – Tanzen für Jugendliche

Hast du Freude am Tanzen? Dann bist du herzlich eingeladen! Tänze aus Südamerika und dem Fernen Osten werden unter Anleitung erprobt.

Do, 27. Sep., 17:30 – 22:00 Uhr
„Hass ist ihre Attitüde”

Die Ausstellung „Hass ist ihre Attitüde” zeigt konkret an vielen Beispielen, wie versucht wird, rechtes Gedankengut in jugendlichen Alltagskulturen zu etablieren. Im Anschluss an die Eröffnung der Ausstellung folgt eine Musikveranstaltung mit der interkulturellen Band Elele.

Fr, 28. Sep., 18:00 – 22:00 Uhr
„Hotline für besorgte Bürger”

Im Rahmen unserers Literaturcafés findet die Lesung von „Hotline für besorgte Bürger“ statt. Der Autor geht auf die Menschen zu, reicht ihnen die Hand, interessiert sich für ihre Ansichten und hat dazu eine Telefon-Hotline für besorgte Bürger ins Leben gerufen, über die sie ihre Sorgen äußern können. Darauf folgt die Eröffnung des „Further Bücherregals” im Further Hof, an dem Bücher kostenlos getauscht werden können.

Sa, 29. Sep., 18:00 – 22:00 Uhr
Filmabend: „Die Migrantigen”

Eine politisch unkorreckte Komödie über moderne Klischees, falsche Identitäten und „echte“ Ausländer*innen – falls es die überhaupt gibt.