Die Berufshilfe bildet bis zu 30 Auszubildende in den Berufsfeldern Verkehr und Logistik, Dienstleistung, Wirtschaft und Verwaltung, Metall und Technik sowie Bau, Architektur und Vermessung aus. Dabei ist unsere Berufshilfe als Ausbildungsbetrieb für die Begleitung und Betreuung der Auszubildenden zuständig. Zudem werden sie sozialpädagogisch begleitet. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden zu Beginn der Maßnahme Kooperationsbetriebe für die Ausbildung gesucht. Neben den Ausbildungszeiten im Betrieb und der Berufsschule werden die Auszubildenden von der Berufshilfe in ihren Berufsfeldern zusätzlich durch einen wöchentlichen Förderunterricht unterstützt.

Du hast keinen Ausbildungsplatz gefunden. Aktuell fehlt dir eine Perspektive, wie es in Zukunft weitergehen soll. Damit du deinen Wunsch nach einer abgeschlossenen Berufs­ausbildung verwirklichen kannst, bietet sich für dich eine Alternative. Sprich einfach mit der Berufsberatung oder deinem persönlichen Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter über eine Berufsausbildung in einer außer­betrieblichen Einrichtung (BaE). Diese können dich für die Teilnahme vorschlagen.

Für deine Ausbildung solltest du Engagement und Motivation sowie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit mitbringen oder bereit sein, daran zu arbeiten. Die AWO Berufshilfe unterstützt dich dabei.

Erwirb deinen Berufsabschluss

Erfahrene Ausbilder, Lehr­kräfte und Sozial­pädagogen begleiten dich bis zur Übernahme in eine betriebliche Ausbildung. Ihr entwickelt zusammen deinen ganz persönlichen Förder­plan und individuellen Ausbildungsverlauf.

  • Nachhilfe und Stützunterricht in Theorie und Praxis

  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten

  • Prüfungsvorbereitung

  • Nachhilfe in Deutsch

  • Unterstützung bei Alltagsproblemen

  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern

  • Verkehr und Logistik

  • Dienstleistungen, Wirtschaft und Verwaltung

  • Metall und Technik

  • Bau, Architektur und Vermessung

Die jeweiligen Ausbildungsinhalte richten sich nach den Ausbildungsordnungen des jeweils angestrebten Berufes.

Selbstverständlich erhälst du eine Ausbildungsvergütung. Du bist über deinen Ausbildungsbetrieb sozialversichert. Deine Ausbildungvergütung erhältst du von der Berufshilfe. Sie beträgt 515 Euro im ersten Lehrjahr.

Einblick