Nach oben

Berufshilfe

Seit 1985 ist die Berufshilfe ein zuverlässiger Partner in der beruflichen Beratung, Qualifizierung und (Aus)Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen im Rhein-Kreis Neuss. Im Auftrag des Jobcenters Rhein-Kreis Neuss, der Bundesagentur für Arbeit, der Städte Grevenbroich und Neuss sowie des Rhein-Kreis Neuss führen wir aktuell folgende Maßnahmen durch.

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)
Durch erfahrene Ausbilder und Pädagogen werden aktuell 25 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule Grevenbroich motiviert, sich mit ihrer Berufsplanung frühzeitig (ab Klasse 9) auseinanderzusetzen. Praktika werden vermittelt, Problemlagen werden besprochen, Hindernisse beim Erreichen des Schulabschlusses werden frühzeitig aus dem Weg geräumt, bei der Ausbildungsplatzsuche wird unterstützt und schlussendlich findet die ersten sechs Monate während der Ausbildung eine Anschlussbegleitung statt.

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)
Die Berufshilfe bildet etwa 35 Auszubildende in den Berufsfeldern Verkehr und Logistik, Dienstleistung, Wirtschaft und Verwaltung, Metall und Technik sowie Bau, Architektur und Vermessung aus. Dabei ist unsere Berufshilfe als Ausbildungsbetrieb für die Begleitung und Betreuung der Auszubildenden zuständig. Zudem werden sie sozialpädagogisch begleitet. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden zu Beginn der Maßnahme Kooperationsbetriebe für die Ausbildung gesucht. Neben den Ausbildungszeiten im Betrieb und der Berufsschule werden die Auszubildenden von der Berufshilfe in ihren Berufsfeldern zusätzlich durch einen wöchentlichen Förderunterricht unterstützt.

Café Miteinander
In Neuss und in Grevenbroich unterhält die Berufshilfe jeweils ein Café Miteinander. Das Café Miteinander ist ein offenes Angebot für Jugendliche und junge Erwachsene in Krisensituationen, etwa (drohender) Wohnungslosigkeit. Während der Öffnungszeiten (montags bis freitags von 10:00 bis 15:00 Uhr) erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kostenfreien Mittagsimbiss und Getränke. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unseres Cafés werden die Mahlzeiten und Getränke zubereitet. Es besteht zudem die Möglichkeit, die eigene Wäsche kostenfrei zu waschen. Darüber hinaus finden regelmäßige Freizeit- und Gruppenangebote statt, die von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen durchgeführt werden. Diese helfen auch in Einzelgesprächen bei der Bewältigung der Krisensituation und stehen auch für konkrete Hilfen wie bei der Wohnungs- oder Arbeitssuche oder Antragstellung bei Ämtern zur Seite.

Motivation durch Perspektive (MOPS)
In der Maßnahme MOPS werden junge Erwachsene im ALG-II-Bezug sozialpädagogisch begleitet und motiviert, eine Erwerbstätigkeit, berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) oder Ausbildung aufzunehmen oder einen Schulabschluss zu erlangen. Neben dem Erwerb und Ausbau von Schlüsselqualifikationen werden theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten in zwei Berufsfeldern vermittelt. Ziel der Maßnahme ist es, jungen Erwachsenen eine individuell ausgerichtete berufliche Orientierung zu bieten und mit ihnen eine persönliche und berufliche Perspektive zu erarbeiten und diese zu sichern. Neben der Vermittlung in Praktika verfügt die Berufshilfe über eine eigene Lehrküche sowie einen Lehrfriseursalon.